HANS HASS - DER 1. TODESTAG

Ein Jahr ist nun seit dem Selbstmord von Hans Hass jr. vergangen - viel hat sich bei mir getan und ich bin einerseits glücklich, dass das Interesse zu seiner Person wieder ein wenig gestiegen ist, allerdings hätte ich mir da andere Umstände gewünscht.

In den letzten 12 Monaten war ich nicht untätig und habe zahlreiche Recherchen und Gespräche mit Familienmitgliedern, Freunden und Weggefährten geführt.

Die Ergebnisse meiner Recherche werden Mitte Juli/Anfang August auf meiner neuen Website präsentiert - Link folgt, sobald sie fertig ist.

Wer über den Start der Website informiert werden möchte, trete bitte mit mir in Kontakt über MYBLOG oder peterpan@gmx.at

Liebe Grüße, Peter

Werbung


... BALD NEUE INFORMATIONEN ÜBER HANS HASS JR.

Vielen Dank für das große Interesse an Hans Hass jr. in den letzten Wochen.

Nun ist es schon über ein halbes Jahr her, dass er gestorben ist.

Ich habe in dieser Zeit mit Weggefährten, Musikerkollegen, Freunden und seinem Bruder gesprochen.

Ich arbeite gerade an meiner Webseite - die sich auch zum großen Teil um Hans' Leben beschäftigen wird.

Der Link wird dann hier gepostet.

Als kleiner Vorgeschmack - sein Auftritt in der ZDF-Hitparade mit "American Pie" (Ein netter Mensch hat das endlich mal auf Youtube gestellt )

 

Falls Sie mich unterstützen möchten - in welcher Form auch immer, falls Sie Fotos oder Filme von/mit/über ihn haben - wäre ich sehr interessiert.
Auch an Geschichten, Anekdoten oder Ähnlichen.

Liebe Grüße

Peter



... Bye Bye Mister American Pie ...

 

Tief betroffen macht mich die Mitteilung, die ich in der Nacht von gestern auf heute von einem Freund von Hans erhielt.

Hans Hass jr., wurde am Sonntag, dem 28. Juni 2009, tot im Keller seines Münchner Wohnhauses aufgefunden.
Der genaue Todeszeitpunkt ist unbekannt - es wird aber der 25. Juni angenommen. Einem engen Freund von Hans zufolge war es Suizid.


Es macht mich sehr betroffen, da ich mir schon lange gewünscht hatte, ihn persönlich kennen zu lernen.
Besonders gefreut habe ich mich, als ich mit Hans' Halbbruder Christoph und dessen Sohn vergangenes Jahr Kontakt hatte.
Vielleicht finden sich Leute, die ebenfalls mit mir Kontakt aufnehmen möchten um mir von Hans zu erzählen, der für mich durch seine tiefsinnigen Lieder zu einem großen Idol wurde.


Mein tiefstes Mitgefühl geht an Hans' Lebensgefährtin, seine Familie sowie allen Verwandten, Freunden und Kollegen.

Möge er durch seine Musik unsterblich bleiben!

HANS HASS Jr. im Spiegel

Im Online-Archiv des Spiegels fand ich dieser Aritkel, der vermutlich aus dem Jahr 1965 stammt.

Hans Hass, 19, Berliner Schauspielschüler, Sohn des Tiefeseeforschers Hans Hass und der Schauspielerin Hannelore Schroth, die von 1945 bis 1950 miteinadner verheiratet waren, ist von der Schallplattenfirma "Teldec" als Schlagersänger verpflichtet worden. Titel der ersten Hass-Platte: "Weekend mit dir" und "Miss Tippletown".

(Quelle: www.spiegel.de)

Atemlos vor Liebe (Hamburger Abendblatt 18.-19.07.1970)

Diese Film-Rezession aus dem Jahr 1970 fand sich im Archiv des Hamburger Abendblattes.

Dieser neue deutsche Farbfilm ist ein Ärgernis. Seine verworrene und unausgegorene Story gibt sich aktuell. Regisseur und Drehbuchautor Dietrich Kraussner aber scheint in ihr nur einen Vorwand für Prügel-, Bett- und Badeszenen gesucht zu haben. Ein junges Mädchen, Mitglied einer Gruppe brutaler Jugendlicher, findet in einem Jugendfreund, abseits vom grausam-haltlosen Tun der übrigen, den Partner fürs Leben. Auch ein Erpressungsversuch der Gruppe kann die romantische Kitsch-Kulisse, die sich die beiden aufgebaut haben, nicht mehr zerstören. Das Hohelied der Liebe in unserer Zeit also, aber miserabel gesungen! Die Dialoge triefen von Trivialität, die Akteure, darunter so renommierte Schauspieler wie Hans-Dieter Hallwachs und Günther Ungeheuer, sind zu bloßen „Typen“ degradiert. „Der Star aus der Retorte“, so vom Verleih propagiert, Uschi Moser, in deren Karriere Regisseur Kraussner, wiederum laut Verleih, 100 000 DM investiert hat, zeigt zwar viel, nur kein Talent. Eine angenehme Ausnahme: Hans Hass jr. (Passage). (hgr)

(Quelle: www.abendblatt.de)

Biographie

 HANS HASS JR.
 

(Foto: Screenshot des Auftritts in der ZDF-Hitparade # 32, 1972)

Seite 3
Hans Hass wurde am 3. September 1946 in Salzburg geboren.
Seine Eltern sind der Tauchpionier Hans Hass (* 1919) und die Schauspielerin Hannelore Schroth (* 1922,
† 1987).

Die Hochzeit
seiner Eltern fand am 30. Juni 1945 in Mayrhofen im Zillertal statt, die Scheidung erfolgte knapp fünf Jahre später im April 1950.

Hans Hass jr. hat zwei Halbgeschwister aus den folgenden Ehen seiner Eltern: Christoph Köster und Meta Raunig-Hass (*1957).

In der Zeit von Ende der 60er Jahre bis Mitte der 70er Jahre war er als Schauspieler, Sänger und Komponist tätig. Seinen größten musikalischen Erfolg hatte er mit der deutschen Version von Don McLean's "American Pie" (deutscher Text: Anja Hauptmann).

Insgesamt trat er vier mal (zwischen 1972 und 1974) in der ZDF-Hitparade auf.

Vor
dem Jahrtausendwechsel veröffentlichte er drei Instrumental-CDs mit den Titeln "Magic Ganja: Calming", "Magic Ganja: Encouraging" sowie "Magic Mushroom: Strong".

In neuester Zeit entwickelte er gemeinsam mit dem Multimediaunternehmen LOBO electronic die neue Funsportart "Aquaflying".

(Quellen: eigene Informationen und Ergänzungen, sowie Wikipedia:
http://de.wikipedia.org/wiki/Hans_Hass_(Schauspieler)
http://de.wikipedia.org/wiki/Hans_Hass
http://de.wikipedia.org/wiki/Hannelore_Schroth

- Stand: 14/01/2009 - Text wurde nicht wörtlich übernommen! -


Hans' einzige LP

"Reise in eine glückliche Zukunft"
United Artists UA 29 678, 1974

A-Seite
Kaufen Sie Blumen
Es läuft die Zeit
Welche Farbe hat der Wind?
Rock-A-Dee Baby
Augen zu
Vielen Dank
Die Gosse (Das Lied vom Ungläubigen)

B-Seite
Hallo - wie geht's?
Ich sehe dein Gesicht
Was soll ich tun, mein Freund?
Bald kommt die Zeit
Meine Welt ist deine Welt
Schubidu - das bist du

Werbung