Biographie

 HANS HASS JR.
 

(Foto: Screenshot des Auftritts in der ZDF-Hitparade # 32, 1972)

Seite 3
Hans Hass wurde am 3. September 1946 in Salzburg geboren.
Seine Eltern sind der Tauchpionier Hans Hass (* 1919) und die Schauspielerin Hannelore Schroth (* 1922,
† 1987).

Die Hochzeit
seiner Eltern fand am 30. Juni 1945 in Mayrhofen im Zillertal statt, die Scheidung erfolgte knapp fünf Jahre später im April 1950.

Hans Hass jr. hat zwei Halbgeschwister aus den folgenden Ehen seiner Eltern: Christoph Köster und Meta Raunig-Hass (*1957).

In der Zeit von Ende der 60er Jahre bis Mitte der 70er Jahre war er als Schauspieler, Sänger und Komponist tätig. Seinen größten musikalischen Erfolg hatte er mit der deutschen Version von Don McLean's "American Pie" (deutscher Text: Anja Hauptmann).

Insgesamt trat er vier mal (zwischen 1972 und 1974) in der ZDF-Hitparade auf.

Vor
dem Jahrtausendwechsel veröffentlichte er drei Instrumental-CDs mit den Titeln "Magic Ganja: Calming", "Magic Ganja: Encouraging" sowie "Magic Mushroom: Strong".

In neuester Zeit entwickelte er gemeinsam mit dem Multimediaunternehmen LOBO electronic die neue Funsportart "Aquaflying".

(Quellen: eigene Informationen und Ergänzungen, sowie Wikipedia:
http://de.wikipedia.org/wiki/Hans_Hass_(Schauspieler)
http://de.wikipedia.org/wiki/Hans_Hass
http://de.wikipedia.org/wiki/Hannelore_Schroth

- Stand: 14/01/2009 - Text wurde nicht wörtlich übernommen! -


14.1.09 22:16

Letzte Einträge: HANS HASS - DER 1. TODESTAG

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Werbung